Firefall Forums
 

Firefall Entwickler Update #3

Discussion in 'Allgemeine Diskussion' started by schinder, Nov 1, 2013.

  1. #1
    Im heutigen Entwickler Update geht es um verschiedene Unterthemen des Herstellungsystems. Wir haben bereits über das Recycling-System, Haltbarkeits- und Reparaturänderungen und Herstellungsspezialiserungen gesprochen und gehen in diesem Feature mehr ins Detail. Wie immer handelt es sich bei diesen Einblicken um anfängliche Designs, die sich im Laufe der Zeit durch Feedback und Iterationen verändern können.


    Herstellungsspezialiserung
    _________________________________________

    Im Entwickler-Update #2 haben wir bereits den Forschungsbaum erwähnt, der die Forschung der Baupläne veranschaulichen soll und Spielern die Möglichkeit gibt besser zu planen.
    Zusätzlich planen wir Herstellungsspezialiserungen oder „Berufe“. Ziel dieses Systems ist es Spieler tiefer in das Herstellungssystem tauchen zu lassen und sich auf einen bestimmten Bereich zu spezialisieren, welcher mehr Anpassungsoptionen, mehr optionale Komponenten und Spezialbaupläne in Form von fallengelassener Beute, Missions- oder Erfolgsbelohnungen zusätzlich zu den Standardbauplänen bietet.
    Derzeit sind drei Kategorien geplant: Waffen (Primär und Sekundär), Fähigkeitsmodule und Battleframemodule (Servomotoren, Sprungdüsen, Panzerungen, Passivmodule, HKMs). Grundbaupläne sind für alle Spieler verfügbar. Sobald ein Spieler mit dem Herstellen beginnt, entscheidet er sich für die Spezialisierung. Wer Firefall bereits spielt wird abhängig von den bereits hergestellten Gegenständen der jeweiligen Kategorie zugewiesen.
    Das System wird in Zukunft weitere Spezialisierungen wie Fahrzeuge, Rohstoffsammlung oder Stützpunktkonstruktion bieten, natürlich gibt es die Möglichkeit zur Umschulung.


    Gegenstandprestige
    _________________________________________
    Eine neue Idee ist Gegenstandsprestige oder Gegenstands-„Erfahrung“: Je länger sich ein Spieler im Kampfstatus befindet, also Chosen oder andere Gegner in Firefall bekämpft, desto mehr Prestige oder „Erfahrung“ sammeln die ausgerüsteten Gegenstände. Während man sich im Kampfstatus befindet (anstelle der Benutzung von Gegenstände), verlieren Gegenstände in der selben Rate Haltbarkeit, wie sie Prestige sammeln. Stirbt man, verlieren die ausgerüsteten Gegenstände Haltbarkeit, bekommen jedoch kein Prestige. Je länger ein Gegenstand hält, desto mehr Prestige kann er sammeln.
    Um das Leben eines Gegenstands zu verlängern, implementieren wir eine neue, mehrstufige Reparaturoption. Je mehr Crystit Spieler für die Reparatur eines Gegenstands investieren wollen, desto weniger Punkte werden dem Reparaturpool abgezogen. Angenommen man repariert auf Stufe 1 für 1000 Punkte, so benötigt man 1000 Punkte aus dem Reparaturpool. Repariert man jedoch auf Stufe 2, bezahlt man pro Reparaturpunkt 5 Crystit, benötigt aber nut 55% des Reparaturpools. Somit werden 1000 Punkte wiederhergestellt, während nur 550 Haltbarkeitspunkte abgezogen werden. Dieses System erlaubt es die Lebenszeit der Gegenstände deutlich zu verlängern, das hat jedoch auch seinen Preis.
    Fallengelassene Gegenstände starten mit einem höheren Prestigelevel als hergestellte Gegenstände, da sie nicht repariert werden können. Das Prestigelevel wird hier durch Qualität und Seltenheit berechnet. Prestigelevels von Gegenständen spielen eine Große Rolle bei dem...


    Recyclingsystem
    _________________________________________
    Über das Recyclen haben wir des öfteren gesprochen, nun ist es Zeit für die Einzelheiten. Die Idee hinter dem Recyclingsystem ist es, dass Spieler etwas für gefundene oder benutzte Gegenstände zurückbekommen sollen. Wird ein Gegenstand recycelt, bekommt der Spieler einen bestimmten Wert an Rohstoffen und Forschungspunkten. Letztere werden für neue Baupläne oder erweiterte Funktionalität des Forschungsbaum benötigt.
    Zusätzlich zu den eben genannten Endprodukten besteht die Chance auf seltene Gegenstände. So kann das Recyceln eines Gegenstands die neue „verlorene Technologie“ generieren, welche dem Spieler erlaubt Gegenstände zu bauen, die seit dem Firefall-Event verloren gegangen sind. Diese Baupläne können einmalig oder permant benutzbar sein und sind über den Marktplatz handelbar.
    Hier kommt das Prestigesystem zum Zug. Je höher das Prestigelevel ist, desto mehr Rohstoffe und Forschungspunkte bekommt man durch das Recyceln sowie eine höhere Chance auf seltene Komponenten oder Baupläne. Es lohnt sich also hergestellte Gegenstände möglichst lange zu erhalten und sie, sowie fallengelassene Gegenstände mit hohen Prestigewerten zu recyceln.

    Das ist der momentane Stand des Herstellungssystems. Einzelheiten wie die genauen Werte oder Kosten können sich natürlich noch verändern.

    Diskutiert über unsere Ideen im Forum.



  2. #2
    Ich nehme den letzten Satz "DISKUTIERT ÜBER UNSERE IDEEN IM FORUM" jetzt als Ansporn meiner Meinung kurz freien Lauf zu lassen. Aber bitte nagelt mich nicht an die Wand, da ich keinen Mangel an Kritik haben werde. Denn schließlich wollt ihr ja auch ein Feedback von uns.

    Kurz und bündig gesagt, ich kann die Battlefram Überarbeitung gerade überhaupt nicht nachvollziehen. Denn:
    ich verstehe den Weg nicht von einer Komplexität zu weichen um dann wieder zurückzukehren.


    Herstellungsspezialisierung:

    Das System wurde soweit ich mitbekommen habe endlich begrüßend vereinfacht. Wir hatten in der unendlich langen Betaphase, die Closed Beta Phase, etliche Battleframe Veränderungen mitmachen dürfen/müssen.
    Diese Anpassungen waren teils so komplex das man sich entscheiden musste welchen Skillbaum man wählt. War man unten angekommen und musste irgendwann feststellen das der andere Weg wohl doch besser gewesen wäre war man sozusagen schwer enttäuscht.

    Das jetzige System ist sehr gut, man kann sich entscheiden auf was man gezielt Wert legt und auf was weniger oder gar nicht. Ob man den Battleframe nun etwas pfifiger, also schneller haben möchte, mit mehr Damage auf einzelkomponenten, ausgeweiteter Rüstung mit Regeneration und dafür einen langsameren Battleframe, oder- oder-oder. Es bleibt somit alles offen. Der Char, das Battleframe ist individuell geworden.

    Jetzt aber lese ich hier von Spezialisierungen für welche man sich entscheiden soll? in einer Art Skillbaum? Das hatten wir schon in der Closed Beta und das kam nicht gut an.
    Jegliche Spezialisierung welche in Gruppen unterteilt ist nimmt die Beweglichkeit eines Battleframe, unterteilt diesen in wie schon erwähnte Gruppierungen und der Battleframe ist somit nicht mehr Spieler- individuell. Ich bin gerade vollkommen enttäuscht, nein, eher schockiert von dem was ich da lese. Mehr dazu in meinem letzten Absatz.


    Gegenstands- Prestige:

    Das klingt mir einfach mehr nach: gebt uns eure Crystite, wir haben doch ein VIP, nutzt das doch auch.
    Gerne erläutere ich warum ich derzeit kein VIP habe. Nicht weil das Spiel auch ohne VIP zu spielen ist. Wenn ein Spiel enorm Spaß macht gebe ich auch gerne einmal etwas dafür aus, vorausgesetzt es bringt auch mir etwas. Der Grund warum ich mich entschlossen habe im Moment kein VIP zu kaufen ist: ich kam nach einer Spielpause zurück und musste feststellen das trotz meines Rohstoff Boost, welchen ich durch das Founderpack gekauft habe, alle meine bisherigen Crystite in Betacrystite umgewandelt waren. Als ich hörte das man nur ca. 1-2 Wochen Zeit hatte die BetaCrystite in Crystite umwandeln zu können und im Zuge dessen sofort das VIP an den Start kam, fühlte ich mich über das Knie gelegt da ich eine Weile nicht da war. Und ich finde man kann von niemanden erwarten, wenn sich das Spiel in der Entwicklung befindet, stets hier zu sein. Denn die Closed Beta war nur durch Thumpern durchzogen. Aber es gab noch PVP...
    Somit waren alle von mir erwirtschafteten Recourcen quasi entwertet worden. Dafür hatte ich einen Rohstoffboost? Ich hatte jedenfalls den Support 3 mal diesbezüglich kontaktiert und wurde gekonnt ignoriert. Keine Antwort, ich hatte nicht einmal eine Supportnummer per e-Mail bekommen.


    Recyclingsystem:

    Dieses ist mit dem Gegenstandsystem verknüpft. Um es effektiv auszuschöpfen muss man höheres Prestige erreichen wodurch das Haupt- Augenmerk bei den Crystite zu finden ist.
    Aber auch hier lasse ich mich gerne noch überraschen.


    Nun kurz zu meinem letzten Absatz.

    Ich kann gerade nicht nachvollziehen wieso man sich stets so viele Gedanken um das Abändern der Battleframes macht. Über die ganze Closed Beta sowie den Übertritt in die Open Beta habe ich das Haupt- Augenmerk ausschließlich an den Battleframes gefühlt erlebt. Neben einem Ausbau einer fantastischen optischen Atmosphäre der Designer die wirklich etwas episches geschaffen haben. Was aber für mich stets fühlbar im Hintergrund bleibt/blieb ist das Ziel der Inhalte in diesem Spiel. Mir kommt es quasi so vor als ob man zu viel Zeit in das hin und her an den Battleframes investiert und dadurch die Inhalte durch mehr Contents sowie die Open World und die sehnlich erwarten Attacken auf die Chosen in immer weitere ferne rücken lässt.

    Dies ist meiner Ansicht nach, was Firefall fehlt. Hauptfokus auf mehr Contents in der Größenordnung von BWA, Attacken auf die Chosen, Meldingverdränger mit Attacken auf die Chosen Städte und vieles mehr. Und natürlich PVP.
    Stoppt doch endlich weitere Battleframe Test's. Es war gerade gut wie es war.

    Bitte entschuldigt wenn ich hier nun schreibe, dies ist eben meine persönliche Einschätzung, das ich dem Gefühl unterliege das ein gefühlter Mangel an dem Vorantreiben der Contents und Attacken auf die Chosen besteht. Ich empfinde das so, denn das Forum ist dünn besäht mit stetigen weiteren Informationen, weiteren und zugigen bringen von Inhalten. Seit Jahren wird mit Nachdruck an den Battleframes geschraubt und es gibt einem das Gefühl das Haupt- Augenmerk darauf zu haben.
    Zumindest sehe ich das so. Ich denke auch, mir wurde dies auch von etlichen alten Spielern so vermittelt, haben sich viele Spieler aus diesen genannten Gründen aus Firefall verabschiedet und wollen auch nicht mehr zurück kommen.

    Fazit: ich war froh die Battleframes so vorzufinden wie sie jetzt sind, sehr individuell. Ich dachte, endlich habt ihr nach so vielen Jahren eure Battleframe Mitte gefunden und der Haupt Fokus kann nun auf zeitlich nahe Contents und Spieleinhalten beruhen.
    Ihr habt mich aber damit gerade meiner Erwartungen oder Hoffnungen wegen, nun verstärkt an die Contents und Inhalte zu gehen, in das letzte Jahrhundert zurück geworfen.

    Bitte entschuldigt das ich sehr direkt geworden bin, mir ist jeglicher offene Kontakt lieber als irgend etwas schönzureden wovon im Endprodukt niemand etwas hat.
    Firefall hatte einmal an die knapp 700.000 Interessenten, soweit ich richtig informiert bin. Mit all jenen zu welchen ich Kontakt hatte, verblieben diese aus Mangel an Contents und Spieleinhalten, wo das Hauptaugenmerk liegen sollte. Derzeit sind etwa 1000-2000 Spieler max. online auf den Servern.
    Ich hoffe ihr könnt mit dieser offenen Kritik umgehen. Denn muss ich noch einmal level'n wie kürzlich wieder, ich kann schon gar nicht mehr zählen wie oft ich gelevelt habe aufgrund von Battlefram Umstellungen, war es das auch glaube ich für mich.

    liebe Grüße von einem zutiefst schockierten HokaHey das ihr schon wieder an den Battleframes herumschraubt.
    • Like x 5
  3. Kangarad Arbiter

    #3
    Brody wir kommen... Später.

    Ich find es zwar gut das es "demnächst" in die Crafting trees weiter geht, allerdings finde ich das mit dem Prestige und dem Crystite alignment zur erhalt des repairpools doch sehr übertrieben da es gegen den endlichkeits faktor geht, der jetzt schon ziemlich gering ist falls man einigermaßen spielen kann.

    Die Forschungsbäume an sich sind zwar hierbei originell (not) allerdings gibt es hierbei wieder den faktor das für x dann y benötigt wird was es wiederum neuen Spielen oder spielern die nicht in größeren clans sind (10+ active players) von manch gutem equipment ausschließen könnte.

    Es ist zwar gut somit einen resourcen sink für das zu haben was wir eh schon geschrottet haben , allerding stapeln sich dennoch die sachen in den inventaren der spieler die schon gutes equipment haben.

    Wieso bringt ihr nicht endlich den ersten teil des quest systems online? dies muss so oder so geprüft werden.
  4. #4
    Wer sagt, dass sie es nicht tun? Nur dass sie uns vorab was zum craften sagen ist doch jetzt nicht schlimm, oder? Da sitzen ganz andere Leute dran als beim content bauen...

    Zum Thema: Klingt alles zumindest erstmal interessant, ich bin gespannt auf das hier vorgestellte. Ich hab das "ursprüngliche" System nie kennengelernt, aber ihr müsst natürlich aufpassen, dass das mit der horizontalen oder auch diagonalen Progression noch irgendwie durchkommt. Klar find ich es als längerer Spieler cool neue Craftingoptionen zu haben, aber neue Spieler wollen dazu vielleicht auch Zugang. Und nur "man kann das Zeug aufm Markt kaufen" überzeugt mich in der Hinsicht nicht :p

    Das mit dem Prestige find ich auf jeden Fall sinnvoll, um Spieler nicht für Kampf zu bestrafen sondern zu belohnen.
  5. #5
    Ihr vergesst bei euren positiven Erwartungen möglicherweise das ein Forschungssystem hinter dem Battleframe Erweiterungen steht was die Sache enorm komplex macht. Ich glaube nicht das man hier von einem Skillbaum sprechen kann den man nach belieben ohne gewaltigen Aufwand später einfach umskillen kann wie es in vielen anderen Spielen vorzufinden ist.
    Jegliche Einschränkung in Form von Berufen, wie Schinder das beschreibt, mit der Möglichkeit zur sogenannten Umschulung, lässt dies erahnen.
    Was den Battleframe nach meiner Ansicht von der Individualität, wie es derzeit ist, zerstört.

    Und seid mir bitte nicht böse, ich kann nur nach so vielen Jahren irgendwie keine Battleframe- Umstellungen mehr sehen.
    Als wäre es das Hauptziel, da dies seit Jahren so geht, was einem zu so einem potentialreichen Spiel wie es Firefall in sich trägt, umgesetzt wird.
    Die Umstellung der Battleframes, damit die Spieler ständig etwas zu tun haben. Und ist dieser fertig, darf er geparkt werden durch verpasste Inhalte.

    lg euch allen

    HokaHey.
  6. #6

    Ich glaube du missverstehst hier eine Sache: es geht hier nicht um Skilltrees von den Frames, sondern nur um Crafting-Trees. D.h. , du kannst dich auf einige crafting-varianten spezialisieren, sprich du wirst ein Meister (oder wie auch immer du es nennen willst) bei Waffen, Fähigkeiten oder Frame-Upgrades, und kannst da natürlich bessere items craften als andere.( kommt übrigens aus diversen Spieler-Vorschlägen.)
    Entspricht auch absolut nicht meiner Vorstellung, da das Crafting meiner Meinung nach schon zu viel zu über-verkompliziert wurde, aber das nur (mal wieder :p ) am Rande.


    In Sachen "Prestige"

    Klingt ja interessant, aber wofür?
    Wird die Waffe durch Benutzung präziser? Bewege ich mich durch Übung in schwerer Rüstung schneller? Kann ich vielleicht die Jet-Energie bei Accord-JumpJets besser ausnutzen?
    Nein.........der einzige Nutzen ist, dass ich mehr "Ressourcen" bzw Spezielle Items beim "recyclen" bekomme, sofern ich das Item benutze.Das führt natürlich wieder dazu, dass jeder alle möglichen Items hortet um diese hoch-zu-lvln und dann zu dismantlen/recyclen ( jaja, eingedeutscht....) Das hilft weder bei der Überlastung des Item-Servers noch bei irgendwas anderem

    Auch hier, sry for being direct, aber das deckt weitestgehend meine Gedanken ab ;)
  7. #7
    Dann kann es wohl sein das ich da doch was missverstanden habe, das klingt jetzt nicht unbedingt schlecht, eher sehr interessant (wenn die Battleframe Beweglichkeit/Individualität wie sie jetzt ist nicht darunter leidet). Ich wollte mit meinem Post auch eher zum Ausdruck bringen, das sehr viel an einer Seite getan, ständig umgestellt/erweitert wird (Battleframes), aber die Inhalte uns gefühlt doch eher zäh erreichen was doch sehr an der Community nagt. ;)
  8. Federvogel Fan Site MVP

    #8
    Diesen Schritt kann ich nicht verstehen. Ich möchte eben alles individualisieren können - auch das was ich crafte möchte ich selbst bestimmen und dabei möchte ich nicht von einem "Beruf" beschränkt werden, der mir Erweiterungen nur in eine bestimmte Richtung ermöglicht! Ich möchte mich in alle Richtungen spezialisieren! Soweit ich das System jetzt verstanden habe kann ich zwar diese Berufe wechseln, aber ich bezweifle dass es dafür vorgesehen ist, dass Spieler alle zwei Tage ihre Spezialisierung ändern... Da muss man dann auch nicht mit dem Markt kommen, denn der bietet noch immer nicht das, was ich möchte, da ich einfach selbst bestimmen will wie und was ich crafte.
    Ich versuche ja schon das Fortschrittssystem in der Garage so gut wie es geht zu umgehen, da es mir nicht ein bisschen gefällt - reiht sich da jetzt auch das Craftingssystem ein?

    Die Prestige klingt okay, haut mich aber nicht vom Hocker, da mir schon klar war, dass so etwas in die Richtung in Verbindung mit Recycling reinkommt.
  9. #9
    So ist es. Das hatte ich oben eigentlich angesprochen. Möglicherweise also doch nicht nur eine kleinere Erweiterung zum Meister?. Wenn diese nun höheren Einfluss auf den Battleframe nimmt sind wir da, was ich in meinem ersten Post angesprochen hatte... Und ich bleibe jetzt auch dabei, ich kann einfach nicht nachvollziehen, wieso man seit mehreren Jahren daran herumschraubt. Es ist einfach gut jetzt. Und wenn das die Individualität wieder zerstört, ist glaube ich bei mir die Luft raus.
  10. BittervetAnni Lieutenant

    #10
    nur nicht falsch verstehen - das prestige system ist einfach nur drin, um übers recyclen von loot waffen/skills hier forschungspunkte zu bekommen, die einem dann irgendwann ermöglichen etwas in der art wie dieses loot item selber zu bauen.

    ist, ums einfach zu sagen, der verzweifelte versuch, ein "learning by doing" crafting system zu erstellen, das nicht drauf hinausläuft, das man den selben gegenstand erstmal hundertfach baun und wegschmeißen muss, um eine verbesserte version freizuschalten.

    was mich dran am meisten stört - ist das dieses "prestige" auf den Gegenstand bezogen eingebaut wird, anstatt auf den Spieler der ihn benutzt.
    auch, warum bekomm ich mehr Resourcen aus einem Gegenstand, wenn ich ihn oft benutze?
  11. Arjha Smaragdklingen

    #11
    Naja, bin mir noch nicht ganz sicher und auch etwas verwirrt bei diesem Udpate (trotz der vielen Versuche mir das System zu erklären :oops: ) ...

    • Bei den Fabrikspezis irritiert mich die Aussage, dass man je nach hergestellten Gegenständen in eine bestimmte Sparte geschoben werden soll - heißt das, dass ich erst die hergestellten Items der einen Sparte übertreffen muss um in eine andre zu kommen / aktivieren zu können? Hoffe mal nicht. Das eine wäre ein passiv System, dass dir keine Wahlmöglichkeiten mehr lässt, dass andre wäre dauerhopsen in den bereits aktivierten Sparten wie dauerndes Springen zwischen Auren in einigen Spielen :confused: .
      Letzte Möglichkeit liegt näher am alten System - Froschungspunkte bzw Prozente durch Learning by Doing in den diversen Spalten bekommen - Boni und Co. bekommt man dann für diese Spalte wenn man eine gewisse Menge hergestellt hat und hat das dann alle aktivierten Spartenboni jederzeit ohne Wechsel zur Verfügung (evtl. zukünftigen Wissensverfallfeature wenn Sparte lange Zeit nichts draus hergestellt wird als spätere Erweiterung) <<< von mir bevorzugte, wenn auch sehr freie Auslegung
    • Das Prestigesystem klingt ziemlich wackelig. Zum einen das Wort Prestige in Verbindung mit einem einzigen Gegenstand - Prestige ist Ansehen, Respekt, Ehre und meiner Ansicht eher auf Personenbasis als Objektbasis anzuwenden. Für Objekte hätte ich lieber andere Begriffe und wenns nur als Forschungsboni (FB?) angezeigt wird...
      Als Möglichkeit Froschungspunkte über Benutzung der Objekte zu gewinnen, klingts ja erstmal nicht schlecht, auchs Recyceln passt dazu, schließlich gewinnt man ja beim Zerlegen von Gegenständen auch schon Einblicke. Ein Ressourcenboni für vielbenutzte Waffen könnte man sich zwar auch damit schönreden - aber die Tatsache bleibt, dass stark beschädigtes Material auch mit viel Wissen beim Zerlegen oft nicht wiederzuverwerten ist.
    • Reparaturstufen führe ich separat an - habe auch nichts gesehen, was darauf anspricht dass durch Prestigesystem die Preise für höhere Repstufen fallen oder es sonstige direkte Auswirkungen hat...
      An sich eine nette Idee, die meiner Idee nach einem Wartungssystem etwas entgegenkommt - mein Problem: ich habe zu wenig Crystite um mir alleine schon die 1 CY pro Rep.pkt pro Gegenstand zu leisten, wie soll ich mir dann bitteschön 5 Cy pro Punkt leisten?
      Leichter fällts natürlich wenn das Forschungssystem nur auf FPs geht und man sich die Blaupausen nicht erst teuer erkaufen muss. Hatte schon beim Forschungssystem gesagt, dass ich nicht genügend CY pro Session verdienen kann um meine Ausgaben in dieser Zeit auszugleichen (komme mir jetzt keiner mit dem VIP-System...).
      Ein weiteres Problem könnte der Unterschied von Neuen (bzw ärmeren) Spielern zu den reichen sein:
      Erstere müssen mit ihrem Zeug mehr wirtschaften, haben weniger Items und können sich evtl die hohe Reparatur nichtmal leisten - bräuchten aber die längere Haltbarkeit um "Prestige" aufbauen zu können und auch beim Recyceln was dazu verdienen bzw. die eigene Sterberate zu verringern; Die Reicheren Spieler haben teils massig Backups und Cy, können sich das teuere Reparieren locker leisten - aber brauchens einfach nicht. Allein durch Durchschrotten (aka maximal einfache Reparatur) dessen was sie haben (meist eh T4, das aufgrund der niedrigeren Sterberate länger hält und mehr Prestige aufbaun kann) können Sie mehr als genug Prestige und FPs aufbaun.
    • Äh jaa mal weiter zum Recyceln - erstmal: Jippieh, Recycling ist in fast greifbare Nähe gerückt!!
      Das System an sich - wie erwartet eigtl gut- wie Anni bereits schrieb und ich beim Punkt Prestige schon schrieb: mich stört der Ressourcenboni. Höhere Wahrscheinlichkeit auf SpeziWissen, mehr Forschungspunkte - super. Aber verschleißtes Material noch weiter Ausschöpfen? Naaja.
    Fazit vorerst:
    • Zur Forschung möchte ich halt einfach erst mehr Klarheit, der eine Part hat einfach einen zu negativen Touch...
    • Das Prestigesystem hat viele Ecken und Kanten mit seinen Verbindungen zu Rep- und Recyclingsystem, und treibt das vertikale System meiner Meinung nach etwas zu stark an, die Kluften werden erweitert. Auch das rein Objektspezifische klingt unrund, wirkt fast als wäre es nur da um noch im Repsystem rumbasteln zu können - bei Forschung und Rec. würde ein Spartensystem völlig ausreichen.
    • Rec. - hoffentlich auch mit Massenrecycling / Queueing: möchte nicht jeden Gegenstand einzeln reinziehen nur um mals Inventar zu leeren;)
    • Froschungspunkte - mir gefällt der Tippfehler:p
    • Like x 2
  12. #12
    Gleich zu Beginn: Danke, ihr seid ein Traum für einen Community-Spezi wie mich. Vorbildiche Schlussfolgerungen und keine Flames - und das bei so einem heißen Thema.


    Spezialierungen tragen eher dazu bei, dass man sich weiter individualisiert anstatt, dass jeder alles bauen kann. Hier geht es auch um das Herstellungssystem, Battleframes kann man mit weiterhin so wie bisher anpassen, was durch das Perk-System noch mehr Optionen bietet.


    Das mit dem BetaCrystit ist schon eine ganze Weile her und wurde eingeführt, um einen Ausgleich für Veteranspieler in Form von Gegenständen für den Resourcenwipe zu haben. Rohstoffwipes sind bei Betas keine Seltenheit. Alte Rohstoffe wurden automatisch in BetaCy umgewandelt, euer Crystit haben wir nicht angerührt - man konnte Cy in BetaCy umwandeln, um sich die Gegenstände zu holen. Das VIP-Programm ging erst Wochen (Monate) später an den Start - ohne direkten Zusammenhang mit dem Rohstoffwipe.
  13. BittervetAnni Lieutenant

    #13
    ich hab nicht geflamed oder getrolled... verdammt :p

    eine grundsätzliche frage - etwas das mich am derzeitigem system etwas stark stört, und zum horten verleitet:
    wann gibts endlich von den marken-händlern gegenstände für jeden slot und jede ausbaustufe?
    Ich warte schon seit ewigkeiten darauf, mein Frame mal komplett mit heliosys stage III Bauteilen auszustatten
  14. Federvogel Fan Site MVP

    #14
    Das gilt nur für ein paar Leute, es gibt aber auch genügend Leute wie mich, die sich in alle Richtungen ausbreiten und da stoßen wir dann auf den Schwachpunkt dieses Systems: Die Individualisierung in nur einen Bereich.

    Was mir mehr gefallen würde wäre ein System in dem man einfach machen kann was man will, wie man will (so wie momentan also) nur etwas "vereinfachter" (da ist das Interface schon ein sehr guter Anfang). Man könnte für jeden dieser - ich nenne sie jetzt auch einfach Berufe - eine Art Fortschrittssystem einbauen, der Spieler muss sich dabei aber nicht auf einen der Berufe festlegen, er kann alle Berufe erlernen und sich mit jedem so stark beschäfftigen wie er es will und den Beruf vorantreiben den er eben halt benötigt.

    Ich kann mir euer System nur funktional vorstellen, wenn der Spieler in einer aktiven Armee wäre in der alle anderen jeweils verschiedene Berufspfade eingeschlagen haben - alle könnten sich gegenseitig ergänzen, das würde aber eine Art der PtP-Handelsfunktion benötigen.
    Großer Nachteil davon ist:
    • Es erfordert funktionierende und überhaupt existente Armeefunktionen. (was nicht der Fall ist und laut euch auch wahrscheinlich bis zum OW-PvP-Release nicht der Fall sein wird)
    Wahrscheinlich war mein Post vollkommen unnötig, da alles schon gesagt wurde, aber ich wiederhols einfach der Betonung zu liebe :3

    //Fixed....Forantreiben argh....und ich geh auf's Gymnasium...
    • Like x 1
  15. #15
    Ich hab ne Frage zu der Forschung/Herstellungs Spezialisierung
    Ich habe nun fast alles auf stufe 3 erforscht und für die miseten Frames die ich spiele auch die stufe 4 Forschung abgeschlossen
    da in diese Forschung doch etliche RB CY und Zeit geflossen ist iteressiert es mich
    in wie weit ich denn dann noch meine erforschen Items craften kann ?
    habe ich jetzt dann quasi einen vorteil da ich forschungen schon weitreichend abgeschlossen habe und dann zwischen zb den Bioframe equipment zu anderem wechseln kann ?
    oder ist die weit verteilte Forschung nun nutzlos da ich nur noch die spezialisierten sachen craften kann und ich mir die ganze forschung hätte sparen können ?

    kurz:
    was passiert mit bereits erforscheten zeug ?

    btw: ich finde die Idee der Crafting spezialisierung sehr bedenklich bzw mag ich sie garnicht
    da ich durch die massiefen anpassungsmöglichkeiten gerne mein eingenes "spezial" equipent crafte, passend für mein frame eben
  16. #16
    Will mal kurz einige Bedenken anderer hier ansprechen, die ich anders verstanden habe:
    Die Idee ist glaube ich einfach blos: Die Waffen/Fähigkeiten müssen mit der Zeit kaputt gehen um die Wirtschaft aufrecht zu erhalten. Um dem Spieler einen Anreiz zu geben, nicht so wenig wie möglich zu kämpfen/schießen (wie es jetzt der Fall ist), sondern so viel wie möglich, erhält man als Ausgleich halt einfach Prestigepunkte (möglicherweise genau so viel wie du durability-Punkte verlierst). Was die Leute daran jetzt zum items horten bewegen soll begreife ich nicht ganz, kannst du das genauer erklären?

    Ich würde aber schon gerne anmerken, dass einfach nur "Zeit im Kampf" als Auslöser für Dura-Schaden/Prestigepunkte eine ziemlich grobe Lösung ist. Es macht keinen Unterschied ob ich 2 Chosen pro Sekunde weghaue oder alle 10 sekunden mal nen Streifschuss abkriege? Ich find ja das HKM-Aufladen selber schon unpassend (durch die Gegend laufen und ab und zu nen Mosquito abschießen gibt genau so viel charge pro zeit wie nen P3 soloen? Sehe ich nicht ein...), aber da ein doch sehr zentrales System drauf zu basieren gefällt mir wirklich nicht.
    Und ja, Phobos hat bestätigt, dass Prestige/Benutzungsschaden genau so verteilt werden soll wie HKM-Aufladung. Fühlt sich auf keinen Fall nach Prestige an, nicht im geringsten.

    Nein, die Aussage bezog sich auf alle Spieler die derzeit schon was erforscht haben und jetzt irgendwie einem "Beruf" zugeordnet werden müssen. Das wird wohl nur ein einziges Mal passieren.

    Siehe oben. Bin mir auch nicht sicher inwiefern solche Lebensweisheiten sich als Leitkonzepte für Spieldesign eignen. Prestige soll dafür sorgen, dass Haltbarkeit von Ausrüstung nicht nur negativ ist (":red5: nimmt mir meine Waffe weg, je mehr ich sie nutze!" -> "Je mehr ich meine Waffe nutze, desto wahrscheinlicher (oder mehr? kA, steht wohl noch nicht mal fest) kann ich dann eine noch bessere craften!").

    Spieler mit Waffen die weniger Reparierpool haben gehen schneller kaputt, in der Tat. Diese müssen dann wohl häufiger ersetzt werden, aber sind auch deutlich billiger als die hochgezüchteten Items der "reichen" Spieler. Das mit dem reparieren ist wohl in der Tat eher eine Option für die weiter fortgeschrittenen: Wenn deine Waffe 200k cy Wert hat, wirst du garantiert 10k cy ausgeben um die Haltbarkeit zu verdoppeln. Wenn deine Waffe für 5k auf dem Markt zu haben ist (und das ist schon viel, level III hohes grün würd ich schätzen), dann kannst du dir anstatt 10k für doppelte Haltbarkeit auszugeben eine neue bauen/kaufen (belebt die Wirtschaft ;)).
    Du scheinst auch anzunehmen, dass die Leute mit mehr Haltbarkeit für ihre Items schneller Prestige kriegen als andere. Bis jetzt hab ich darauf noch keinen Hinweis gesehen, gab halt aber auch noch nix spezifisches. Aber beide Spielergruppen "verlieren" für im Kampf sein gleich schnell Haltbarkeit und sollten demnach meiner Ansicht nach auch gleich schnell Prestige sammeln. Ob du da jetzt pro Woche 3 kleine Items durcharbeitest oder 1 großes (mit reparieren) nimmt sich nicht viel, oder? Benachteiligt eher die Leute mit gutem gear, weil sie das halt mehr kostet (und ebenso die Reparatur).

    Der Fakt, dass reiche Spieler allgemein Vorteile gegenüber Ärmeren haben ist schwer zu bestreiten...

    Nur an der Seite angemerkt: Ich sehe es kommen, dass Prestigepunkte auf "schrottigem" gear gefarmt werden, anstatt auf dem guten gear das man halt so hat. Ich meine, einerseits hält Haltbarkeit ja Leute derzeit nicht davon ab mit gutem gear zu spielen, aber andererseits wird man ja demnächst für das Verbrauchen von gear belohnt...

    Du behälst alle Forschung die du schon gemacht hast. Möglicherweise (je nach Beruf) kannst du die entsprechenden Items aber nicht jederzeit craften (und Forschen kannst du wohl auch nur innerhalb deines "Berufs").

    Wenn :red5: tatsächlich verhindern will, dass Leute alle paar Tage umschulen um sich neuen oder Ersatzkram (aus einer anderen Gegenstandsgruppe) zu bauen, müsst ihr schon kreativ werden. Selbst wenn man nur 2 mal pro Monat respeccen kann, würden (reiche :p) Leute halt einfach 5 items auf einmal craften (statt blos einem, je nach Bedarf) und dann nach zwei Wochen wieder umspeccen um nen anderen Satz items zu craften.

    Ich verstehe auch nicht ganz, wieso wir diesen Spezialisierungskram brauchen. Klar, belebt den Markt wunderschön, aber Leute die aus ihrem Frame das Letzte rausholen wollen werden sich von den Einschränkungen nicht abschrecken lassen. Und jede Menge cy wird im Markt unter Gebühren verschwinden, was wohl die neuen Spieler am meisten stören wird.

    QUAAAK! :D


    PS: Hier ein paar Dev-Posts um meine Aussagen zu unterstützen:
    http://forums.firefallthegame.com/community/threads/crafting-specialization.2706921/#post-42634421
    http://forums.firefallthegame.com/c...ovember-1st-2013.2696521/page-2#post-42354221
    http://forums.firefallthegame.com/c...ovember-1st-2013.2696521/page-3#post-42365321
    http://forums.firefallthegame.com/c...ovember-1st-2013.2696521/page-9#post-42483321
    • Like x 1
  17. #17
    Ja, hätte meine Gedanken vielleicht genauer ausführen müssen, aber du hast den Grund schon selber gefunden:

    Genau das ist auch meine Befürchtung. Ich finde das wieder eingeführte Loot-System zwar grundsätzlich gut und befürworte es, aber aktuell werde ich dadurch (und durch die Daily Rewards) mit jeder Menge Zeugs zugemüllt, dass ich nicht wirklich gebrauchen kann ( ich will garnicht wissen, wieviel Recon T1 Ausrüstung ich in meinem Inventar habe, obwohl ich schon seit Monaten keinen Recon mehr gespielt habe....)

    Was mache ich also damit, nachdem das Prestige-System eingeführt wurde?
    An Händler verkaufen lohnt nicht.
    Auf dem Markt verkaufen lohnt nicht/dauert zu lange.
    Einfach Recyclen? Nah, da kann ich doch lieber beim Fernsehen ein paar Stock Thumper setzen und es erst mit "Prestige" versehen.....

    Das setzt natürlich voraus, dass sich das ganze Prestige-System auch lohnt, wenn es das aber nicht tut, kann man es auch gleich weg lassen, oder?


    Dafür ist das Haltbarkeits-System da.


    Ist das wirklich der Fall?
    Das Haltbarkeits-System hatte nach Einführung erstaunlich wenig Gegenwind erhalten, mag aber daran liegen ,dass zu der Zeit auch wesentlich gravierendere Spaßbremsen mit eingeführt wurden. Ich persönlich hatte nie ein Problem damit, meine Ausrüstung hat immer lange genug gehalten, um etwas vergleichbares/besseres nachzubauen ( bei Dauergebrauch natürlich ).
    Liegt aber wohlmöglich auch an meiner Angewohnheit, dauernd zwischen 3-4 Frames zu wechseln ;)


    Ich auch nicht, wurde aber anscheinend von vielen verlangt. Ich wage es, die Beschreibung einfach mal so zu interpretieren, dass sie für mich (persönlich) Sinn macht:

    Du hast weiterhin alle deine Standard T1-T4 Varianten aller Items ( wie jetzt auch ). Innerhalb deiner Spezialisierung kannst du diese Items aber mit zusätzlichen Komponenten ausstatten, die dann nochmal Schaden/Health-Regen/Laufgeschwindigkeit/whatever.... boosten.

    Ist wie gesagt meine Interpretation, also Appell an Schinder: MEHR INFO :p


    Er spricht von FireFall 3.0 :p

    View: http://www.youtube.com/watch?v=okm0VtF2gH8
  18. Arjha Smaragdklingen

    #18
    Alleine schon das "Einem Beruf zuordnen" verleitet mich zur Annahme, dass man sich auch sonst unnötig festlegen muss - soweit ich es eben verstanden habe, kommen neue Crafter mit der Zeit in einen der Berufe, diejenigen die jetzt schon Craften kriegen dann nur eine sofortige Autozuteilung (Patchzeitpunkt) . Eine Zuteilung findet dennoch in beiden Fällen statt, Unterschied ist nur der Zeitpunkt Wann das geschieht.

    Für mich im Allgemeinen eine unnötige Festlegung, da auch das von mir bereits genannte "Learning by Doing"System starke Spezialisierungen hervorbringt, dich aber zur gleichen Zeit nicht einschränkt. (Zumal das Ein-Charakter System mit allgemeiner Forschung gegen eine reine Spezialisierung spricht und diese reine Specc immens zum Multiboxing einladen würde... und sagt ja nicht nach der Einführung reiner Specs ihr wäret nicht ausdrücklich gewarnt worden!!!!!)
    Bonis und Blaupausen erhält man dann ab einem gewissen Wert, der sich je nach Wertigkeit der Boni natürlich steigert (evtl sogar exponential). Bei den Boni würde ich jedoch zur Vermeidung der unendlichen Boni ein Diminuished Return System (Rechnungspezifisch 1/x statt x) beifügen, dass die Obergrenze gekappt wird.
    Wems zu leicht ist, der kann ja gerne den Grundgedanken der Gegensätze beantragen: je mehr du in einem Zweig erforschst, je mehr Einbußen/Negativboni hast du im Gegensätzlichen Zweig (zB Panzerung vs Servos, Passivmodule vs Aktivmodule; kleines Beispiel Stufe X Boni in Panzerung erreicht > Servos benötigen y/x mehr Ressourcen beim Craften).
    Eigentlich meinte ich nicht schneller - der Begriff ist in dem Fall relativ. Genau gesagt meinte ich eigentlich hauptsächlich MEHR.
    Einfache Rechnung*: T2 stirbt mindestens einmal häufiger als T4; Zeitraum mit einem T4 -Tod bis Haltbarkeit 0*, T2 stirbt 3mal.
    1. - 10% Haltbarkeit pro Tod = - 100Pkte (Chance auf*) Prestige <<< Mindestunterschied
    2. T4 -10% H : T2 -3x 10% H
      T4 900 Pkte (C.a.) P : T2 700 Pkte (C.a.*) P
      T4 - T2 = 200 Pkte (C.a.*) P
    3. T4 bekommt im gleichen Zeitraum wesentlich mehr Prestige
    (*Können aus der Gleichung genommen; Lootdrop-Rechnung, mit Einbezug von Gebautem wird die Todeswahrscheinlichkeit von T2 gegenüber T4 aufgrund längerer Benutzungszeit noch höher; C.a., da ich die Umrechnung nicht kenne)

    Und noch ein kleiner Zusatz zur Vervollständigung: ich weiß, dass bereits das jetzige System starke vertikale Eigenschaften hat. Das Prestigesystem würde dies nochmal verstärken. Dabei ist das horizontale Element von FF eigentlich eins meiner Lieblingsfeatures hier und würde dementsprechend ungern noch mehr Einbußen in der Richtung ohne eine Art Ausgleich haben.
  19. BittervetAnni Lieutenant

    #19
    +1
  20. #20
    Haben wir das angekündigt? Ich sehe dazu für die nächste Zeit nichts geplant.

    Du willst also die eierlegende Wollmilchsau :D

    Wir wollen den Handel zwischen Spielern über den Marktplatz und zukünftig über die Gilde vorantreiben. Es ist in einem MMO keine Seltenheit, dass sich Berufe unterscheiden und auf bestimmte Produkte spezialisieren.


    So wie ich unsere Designer kenne, wirst du die Rezepte behalten / weiterhin bauen können - aber das ist kein Versprechen. Wie das und die Zuweisung einer Spezialsierung genau entschieden wird, bleibt abzuwarten. Bevor wir euch keine weiteren, handfesten Details geben ist alles reine Spekulation.

    Seht die Spezialisierungen so an: Ihr könnt eure normalen T 1 - 4 Gegestände wie gehabt bauen, doch richtig coole, neue Baupläne gibt es nur per Spezialisierung.


    Vorerst ist "Prestige" ein Arbeitsbegriff.
    Spieler die weniger Cy besitzen, spielen auch weniger und können nutzen ihre Gegenstände weniger ab. Spielzeit und die Möglichkeit Gegenstände reparieren zu können werden miteinander verknüpft sein. Es liegt an uns, hier eine gesunde / interessante Balance zu finden, wir wollen keine Spielspaßbremsen wie fehlende Mittel zur Reparatur.


    Dem kann man relativ einfach entgegensteuern, indem schrottiges Gear eben weniger Prestigepunkte beim Zerlegen gibt.

    Na das Halte ich für ein Gerücht :D Die Einführung war mit das am heißesten disktutierte Feature seit langer Zeit und flammt des öfteren immer wieder auf ;)
    • Like x 1